KiTa St. Jakobus - Gemeinde Fisch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Katholische Kindertageseinrichtung St. Jakobus


Anschrift
Im Asbüsch 14 a
54439 Fisch
Leitung: Nicole Schenke
Anzahl Gruppen: 2
Träger: KiTa gGmbH Trier
Gesamteinrichtung Saarburg

Kontakt
Tel.: 06581/9959151
Fax: 06581/9959191
E-Mail: kath-kita-fisch@kita-ggmbh-trier.de

Begeisterte Gesichter in der neuen Kindertagesstätte in Fisch
16. September 2014
Bildquelle: Verbandsgemeinde Saarburg

FISCH. Die Ortsgemeinde Fisch, allen voran Alt-Ortsbürgermeister Dieter Schmitt und sein Nachfolger Otmar Wacht, starteten gut gelaunt in die neue Woche. Der Grund: Nach zehnmonatiger Bauzeit öffnete am Montag, 15. September, die neu gebaute Kindertagesstätte direkt neben dem Jakobushaus ihre Türen. Auch Landrat Günther Schartz, Bürgermeister Jürgen Dixius sowie der Mannebacher Ortsbürgermeister und Kahrens Ortsvorsteher ließen sich den Start der Kita nicht entgehen. Positiv gestimmt waren auch die sechs Betreuerinnen, die die derzeit 16 Mädchen und Jungen am neuen Standort in Empfang nahmen.
Die schauten sich mit großen Augen in „ihren neuen Räumen“ um. Kinder aus Fisch waren bislang ebenso wie die Kinder aus Mannebach, vom Hosteberg und aus Saarburg und Beurig in den Kindergarten in Beurig gegangen. Nachdem diese Einrichtung in den zurückliegenden Jahren ihre Aufnahmekapazität bereits auf acht Gruppen erweitert hatte und mindestens zwei weitere Gruppen erforderlich gewesen wären, war zwischen Bürgermeister Dixius und Dieter Schmitt das Ziel definiert worden, einen dezentralen Kindergarten in Fisch zu bauen – getreu dem für Kindergärten und Schulen übergeordneten Motto: „Kurze Beine, kurze Wege“.
Idealerweise hatte die Ortsgemeinde am neuen Kita-Standort das dort gelegene alte Bauernhaus mit seinem Ökonomiegebäude in einer Zwangsversteigerung im März 2013 erwerben können. Nach dem Abriss des Ökonomiegebäudes ist dort die ebenerdig konzipierte Kindertagesstätte mit zwei Gruppen- und zwei Förderräumen, Schlafraum, Bewegungsraum, Personalraum und Büro errichtet worden.
Träger ist die KiTa gGmbH Trier, Bauherr die Ortsgemeinde Fisch. Die KiTa ist konzipiert für zwei Gruppen und maximal 40 Kinder. 16 Kinder „weihen“ die neue Ganztags-Einrichtung in der Anfangsphase ein.
Alt-Ortsbürgermeister Dieter Schmitt ist stolz darauf, dass in seiner Ortsgemeinde als Ausnahmeerscheinung landesweit ein Kita-Neubau entstanden ist: „Das ist ein wichtiger Schritt, kleine Dörfer zukunftsfähig zu machen.“ Rund 760.000 Euro sind in den Neubau investiert worden. Davon bezuschusst der Kreis Trier-Saarburg rund 200.000 Euro. Das Land Rheinland-Pfalz hat die Bewilligung einer Förderung von rund 162.000 Euro für 2015 in Aussicht gestellt. Die verbleibenden Kosten teilen sich die Stadt Saarburg sowie die Ortsgemeinden Fisch und Mannebach.
Großes bürgerschaftliches Engagement kennzeichnet das Projekt. So ist der Bereich rund um das Haus komplett in Eigenleistung gestaltet worden. Sowohl die Parkplätze vor der Kita als auch den Spielplatz hinter dem Haus haben bis zu 20 regelmäßige Helfer über zweieinhalb Monate unter Anleitung und aktiver Mithilfe des neuen Ortsbürgermeisters Otmar Wacht „auf die Beine gestellt“. Auf rund 80.000 Euro beziffert Otmar Wacht die erbrachten Eigenleistungen. „Das hat eine sehr positive Welle in den Ort getragen“, sagt Otmar Wacht.
 
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü